Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

Schaumweinsteuer abgeschafft

Schaumweinsteuer abgeschafft

Der Wirtschaftsbund setzt sich für die ersatzlose Streichung von Bagatellsteuern ein. Mit der Abschaffung der Schaumweinsteuer per 1. Juli 2020 konnte der Wirtschaftsbund dabei einen wichtigen Erfolg erzielen. Bagatellsteuern sind Steuern die in der administrativen Abwicklung besonders aufwendig sind, ein zum Aufwand vergleichsweise geringes Steueraufkommen bewirken und als nationale Einzelmaßnahmen die österreichischen Unternehmen zusätzlich im internationalen Wettbewerb belasten.

Die Schaumweinsteuer betrug 1 Euro pro Liter Schaumwein und wurde auf Schaumweine mit mehr als 3,5 bar Druck bei 20°C in der Flasche eingehoben. Die Schaumweinsteuer wurde sowohl auf im Inland hergestellte als auch importierte Schaumweine erhoben. Nicht entrichten mussten die Steuer die zumeist italienischen Erzeuger von Prosecco und Frizzante, was zu Wettbewerbsverzerrung führte und den Markt der heimischen Schaumweinhersteller binnen weniger Jahre um ein Viertel schrumpfen ließ. Der Vernichtung von Arbeitsplätzen und der Benachteiligung der gesamten Wirtschaftskette bis zum Wirten standen minimale Steuereinnahmen gegenüber.

Durch den Entfall der Schaumweinsteuer werden die österreichischen Schaumweinproduzenten um rund 25 Millionen Euro entlastet und im Wettbewerb gestärkt. Indirekt hat die Maßnahme auch einen positiven Umweltaspekt, da heimische Schaumweinprodukte für die Konsumenten dadurch wieder attraktiver werden und damit lange Transportwege für ausländische Produkte eingespart werden. Durch die Streichung wird zudem ein wichtiger Beitrag dazu geleistet das österreichische Steuersystem zu vereinfachen.

Zurück zur Erfolgsübersicht

Weitere Erfolge

Aussetzung der NÖ Tourismusabgabe durchgesetzt

Aussetzung der NÖ Tourismusabgabe durchgesetzt

Der Wirtschaftsbund Niederösterreich setzte sich stark für ein Aussetzen des Interessentenbeitrages in Niederösterreich ein, um die krisengebeutelte Wirtschaft insbesondere im Tourismus zu entlasten. Nachdem die Tourismusabgabe bereits im Jahr 2020 ausgesetzt wurde,...

mehr lesen
Mehr Netto vom Brutto: Steuerbelastung gesenkt

Mehr Netto vom Brutto: Steuerbelastung gesenkt

Der Eingangssteuersatz der Einkommenssteuer (ab 11.000 Euro) wurde per 1. Jänner 2020 von 25% auf 20% gesenkt. Die Senkung der ersten Tarifstufe bedeutet eine Entlastung von bis zu 350 Euro pro Unternehmen und Jahr. Damit wurde der erste Schritt der im...

mehr lesen
Lohnnebenkosten weiter gesenkt

Lohnnebenkosten weiter gesenkt

Mit Wirkung ab 1. Jänner 2020 erfolgte die Senkung der Krankenversicherungsbeiträge für Selbstständige – unabhängig vom Einkommen – um 0,85 Prozentpunkten auf 6,8 Prozent der Beitragsgrundlage. Der Einnahmeentfall wird durch den Bund ausgeglichen. So bleibt das...

mehr lesen