Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

Eintragungsfähiger Meistertitel durchgesetzt

Eintragungsfähiger Meistertitel durchgesetzt

Seit August 2020 darf der Titel „Meister“ bzw. „Meisterin“ offiziell in amtlichen Dokumenten verwendet werden. Damit wird der handwerkliche Meister erheblich aufgewertet und die hohe Qualifikation der Meisterin und des Meisters sichtbar gemacht. Der Wirtschaftsbund konnte damit, unter Federführung von WBNÖ Funktionärin und Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk in der WKÖ Renate Scheichelbauer-Schuster, eine langjährige Forderung umsetzen.

Bereits davor durften Personen, die eine handwerkliche Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hatten, sich als „Meisterin“ oder „Meister“ bezeichnen. Mit der Novelle zur Gewerbeordnung vom 8. Juli 2020 wurde der Meister- und Meisterinnentitel jedoch eintragungsfähig für offizielle Dokumente (z.B. Reisepass, Führerschein, Personalausweis). Der Titel darf nun im vollen Wortlaut oder in Kurzform (z.B. „Mst.“, „Mst.in“ oder „Mstin“) vor dem Namen geführt werden. Die Eintragung des Titels ist freiwillig.

Warum ist es so wichtig, den Stellenwert der Meister und Meisterinnen zu betonen?

  • Der Titel bringt einen Imagegewinn: 95 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher attestieren Meisterbetrieben eine hohe Qualität bei der Erbringung ihrer Leistungen.
  • Ohne Meister keine Lehrlinge: Die meisterlichen Ausbildungsbetriebe sorgen dafür, dass die Qualifikationen an die nächste Generation weitergegeben werden. Es ist ein Signal an Lehrlinge, was sie – Eifer und Ehrgeiz vorausgesetzt – in ihrer Karriere erreichen können.
  • Die erfolgreiche Meisterprüfung ist oft der Einstieg in Positionen mit Führungsverantwortung. Viele Meister machen sich auch mit Neugründungen oder Betriebsübernahmen selbstständig.

Im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) ist der handwerkliche Meistertitel der Stufe 6 zugeordnet und damit dem akademischen Bachelor gleichgestellt. Allein im Jahr 2019 wurden in Österreich 1.827 Meisterprüfungszeugnisse ausgestellt.

Zurück zur Erfolgsübersicht

Weitere Erfolge

Aussetzung der NÖ Tourismusabgabe durchgesetzt

Aussetzung der NÖ Tourismusabgabe durchgesetzt

Der Wirtschaftsbund Niederösterreich setzte sich stark für ein Aussetzen des Interessentenbeitrages in Niederösterreich ein, um die krisengebeutelte Wirtschaft insbesondere im Tourismus zu entlasten. Nachdem die Tourismusabgabe bereits im Jahr 2020 ausgesetzt wurde,...

mehr lesen
Mehr Netto vom Brutto: Steuerbelastung gesenkt

Mehr Netto vom Brutto: Steuerbelastung gesenkt

Der Eingangssteuersatz der Einkommenssteuer (ab 11.000 Euro) wurde per 1. Jänner 2020 von 25% auf 20% gesenkt. Die Senkung der ersten Tarifstufe bedeutet eine Entlastung von bis zu 350 Euro pro Unternehmen und Jahr. Damit wurde der erste Schritt der im...

mehr lesen
Lohnnebenkosten weiter gesenkt

Lohnnebenkosten weiter gesenkt

Mit Wirkung ab 1. Jänner 2020 erfolgte die Senkung der Krankenversicherungsbeiträge für Selbstständige – unabhängig vom Einkommen – um 0,85 Prozentpunkten auf 6,8 Prozent der Beitragsgrundlage. Der Einnahmeentfall wird durch den Bund ausgeglichen. So bleibt das...

mehr lesen