Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

Steuerfreie Weihnachtsgutscheine für Betriebe und Mitarbeiter auch heuer wieder umsetzen

© Foto: WBNÖ/Monihart

Steuerfreie Weihnachtsgutscheine für Betriebe und Mitarbeiter auch heuer wieder umsetzen

Höhere Freibeträge für regional beschränkte Weihnachtsgutscheine kurbeln die heimische Wirtschaft an und sind ein Zeichen der Anerkennung für Mitarbeiter.

„Die steuerfreien Weihnachtsgutscheine für unsere Betriebe müssen auch heuer wieder ermöglicht werden. Denn leider hat die Corona-Pandemie die heimische Wirtschaft wieder voll getroffen, und das mitten im Weihnachtsgeschäft. Im vergangenen Jahr waren die steuerfreien Weihnachtsgutscheine ein voller Erfolg und haben eine Win-Win-Situation für Betriebe und Mitarbeiter dargestellt“, so WBNÖ Landesobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker. Da Weihnachtsfeiern aufgrund der Pandemie ausfallen, wären Weihnachtsgutscheine die beste Alternative für Unternehmer, um ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anerkennung und Wertschätzung zu zollen und gleichzeitig die regionale Wirtschaft zu fördern.

„Steuerlich ist es derzeit so, dass Ausgaben der Unternehmen für Betriebsfeiern, Mitarbeiterausflüge oder ähnliches als Zuwendungen an die Mitarbeiter behandelt werden, die grundsätzlich der Lohnsteuer unterliegen. Bis zu 365 Euro pro Mitarbeiter, darf der Dienstgeber jedoch für Betriebsfeiern ausgeben ohne, dass die Dienstnehmer diese Beträge versteuern müssen“, erklärt Wirtschaftsbund NÖ Direktor Harald Servus. „Fällt die Weihnachtsfeier aus, fallen die Mitarbeiter um diese steuerfreien Zuwendungen um. Wir fordern daher, dass der Steuerfreibetrag für Weihnachtsgutscheine auch heuer wieder auf 365 Euro pro Mitarbeiter ausgeweitet wird“. Die bereits im letzten Jahr vom NÖ Wirtschaftsbund angestoßene Initiative müsse angesichts des aktuellen Lockdowns auch heuer wieder umgesetzt werden.

Durch regionale Beschränkung werden heimische Betriebe unterstützt

Die steuerfreien Gutscheine sollen die heimische Wirtschaft ankurbeln.  Deshalb fordert der NÖ Wirtschaftsbund die steuerliche Begünstigung auf Gutscheine von heimischen Betrieben und Dienstleistern zu beschränken. „Die Gutscheine sollen dem lokalen Geschäft oder dem Wirten ums Eck zu Gute kommen. Große Onlineriesen, die selbst kaum Steuern in Österreich zahlen, dürfen hier nicht profitieren, denn das wäre ungerecht und würde unserer heimischen Wirtschaft weiter schaden“, so Wolfgang Ecker und Harald Servus.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wirtschaftsbund Niederösterreich ehrt Bernhard Rainer

Wirtschaftsbund Niederösterreich ehrt Bernhard Rainer

Beim heurigen Sommerfest des Wirtschaftsbundes Langenzersdorf trafen sich über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei hochsommerlichen Temperaturen beim Winzerhof  Ernst Trimmel. Unter dem Motto „Essen- Trinken- Plaudern" wurde der gemütliche Abend ausgiebig zum...

mehr lesen
Betriebsbesuch bei EOS Putzerei

Betriebsbesuch bei EOS Putzerei

Abg. z. NR Carmen Jeitler-Cincelli besuchte im Rahmen ihrer Betriebsbesuchstour durch den Bezirk die EOS Putzerei, die 1957 von Karl Hugo Horn gegründet wurde und nun in der dritten Generation geführt wird. Mit fünf Filialen und 18-20 Mitarbeitern ist die EOS Putzerei...

mehr lesen
Neuer Wirtschaftsbundobmann in Martinsberg

Neuer Wirtschaftsbundobmann in Martinsberg

In Martinsberg versammelten sich die Wirtschaftsbundmitglieder, um einen neuen Vorstand zu wählen. Zum neuen Obmann wurde Bernhard Rameder einstimmig gewählt. Dieser freut sich ab sofort die Interessen des Wirtschaftsbundes in der Gemeinde Martinsberg verstärkt...

mehr lesen