Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

NÖ Wirtschaftsbund Silberlöwen Landestreffen auf Schloss Rosenburg

© Foto: WBNÖ/Imre Antal

NÖ Wirtschaftsbund Silberlöwen Landestreffen auf Schloss Rosenburg

Rund 600 Gewerbepensionisten aus allen Landesteilen Niederösterreichs kamen zum Silberlöwen Landestreffen auf die Rosenburg.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.donaukanal.tv zu laden.

Inhalt laden

Rund 600 Unternehmerinnen und Unternehmer im Ruhestand folgten der Einladung der NÖ Wirtschaftsbund Silberlöwen zum alljährlichen Landestreffen. WBNÖ Landesobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker und WBNÖ Direktor Harald Servus begrüßten gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden der Wirtschaftsbund Silberlöwen Peter Hopfeld die Gewerbepensionisten auf Schloss Rosenburg. Höhepunkt des Tages war eine exklusive Vorstellung des neuen Kabarettprogramms von Schauspielerin und Kabarettistin Caroline Athanasiadis.

WBNÖ Landesobmann Wolfgang Ecker dankte den Unternehmerinnen und Unternehmern im Ruhestand für Ihr Kommen und hob die Bedeutung des Wirtschaftsbund-Netzwerkes hervor: „Gerade in herausfordernden Zeiten sind das regelmäßige Netzwerken und der Austausch mit unseren Funktionären, Mitgliedern und Unternehmern für uns als Wirtschaftsbund wichtiger denn je. Ich bedanke mich bei euch allen, dass ihr heute so zahlreich erschienen seid, um das Silberlöwen-Netzwerk weiterhin so aufleben zu lassen.“

„Die Unternehmerinnen und Unternehmer im Ruhestand stehen für Erfahrung. Sie haben dieses Land nach dem Krieg mit aufgebaut und wissen ganz genau, was es heißt schwierige Zeiten zu überstehen und zu meistern. Die Silberlöwinnen und Silberlöwen haben immer ein offenes Ohr für uns und sind bereit, sich mit ihrer Erfahrung unterstützend einzubringen, wenn es darum geht Anliegen für die Wirtschaft durchzusetzen und Wahlen zu schlagen. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar“, betont WBNÖ Direktor Harald Servus.

Der Landesvorsitzende der Wirtschaftsbund Silberlöwen Peter Hopfeld setzt in seiner Funktion auch weiterhin auf Zusammenhalt und regelmäßigen Austausch: „Wir wollen mit gemeinsamen Ausflügen, Reisen und Veranstaltungen, wie dem heutigen Landestreffen, den Gedankenaustausch in lockerer Atmosphäre ermöglichen“, so Hopfeld. Neben den zahlreichen Veranstaltungen in den Bezirken sei das Landestreffen immer wieder eine schöne Gelegenheit, sich über die Bezirke hinweg auszutauschen.

Die Silberlöwen wurden 1992 in Klosterneuburg als Arbeitsgemeinschaft im Wirtschaftsbund Niederösterreich gegründet.


Bildtext: Beim Landestreffen der Wirtschaftsbund Silberlöwen auf Schloss Rosenburg: v. l. WBNÖ Landesobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker, Rosenburg Intendantin Nina Blum, Schauspielerin und Kabarettistin Caroline Athanasiadis, Landesvorsitzender der Wirtschaftsbund Silberlöwen Peter Hopfeld und WBNÖ Direktor Harald Servus.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wirtschaftsbund Wahlen im Bezirk Horn

Wirtschaftsbund Wahlen im Bezirk Horn

Utl.: Franz Göd zum neuen Bezirksgruppen-Obmann gewählt. Bei der Hauptversammlung der Wirtschaftsbund-Bezirksgruppe Horn am 26. Februar 2024 wurde Franz Göd mit 100% der Stimmen zum neuen Obmann der Bezirksgruppe Horn gewählt. „Unsere Unternehmerinnen und Unternehmer...

mehr lesen
70. Geburtstag Roman Haiderer

70. Geburtstag Roman Haiderer

Kürzlich feierte Roman Haiderer seinen 70. Geburtstag, aus diesem Anlass gratulierten Bezirksgruppenobmann Mario Burger und der ehemalige Bezirksgruppenobmann Norbert Fidler und überreichten dem Jubilar eine Dank- und Anerkennungsurkunde. Bild (v.l.): ehemalige...

mehr lesen
Gemeindegruppen-Neuwahl in Hirschbach

Gemeindegruppen-Neuwahl in Hirschbach

Im Vereinssaal in Hirschbach fand am 22. Februar 2024 die Neuwahl der Wirtschaftsbund Gemeindegruppe Hirschbach statt. Dabei wurde Gerald Weichselberger einstimmig zum Gemeindegruppenobmann gewählt. Als seine Stellvertreter wurden Gerhard Bruckner und Thomas Mayer...

mehr lesen