Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

NÖ Wirtschaftsbund: NÖ Unternehmen brauchen Politik mit Hausverstand

© Foto: WBNOE/Antal

NÖ Wirtschaftsbund: NÖ Unternehmen brauchen Politik mit Hausverstand

Der NÖ Wirtschaftsbund startet unter dem Titel „Mission Hausverstand“ einen umfassenden Beteiligungsprozess mit Mitgliedern und Funktionären.

„Die niederösterreichischen Unternehmerinnen und Unternehmer sind aufgrund der aktuellen Herausforderungen verunsichert“, betont Wirtschaftsbund Landesgruppenobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker. Dieses Stimmungsbild gehe aus einer aktuellen, vom NÖ Wirtschaftsbund beauftragten Umfrage des unabhängigen IMAS Institut für Markt- und Sozialanalysen hervor. „Unsere Aufgabe und Verantwortung ist es, Antworten auf die aktuellen Herausforderungen zu finden und drängende Zukunftsfragen im Blick zu haben. Aus diesem Grund starten wir die „Mission Hausverstand“ – den größten Beteiligungsprozess in der Geschichte des Wirtschaftsbundes“, so Ecker.

„Die Unternehmerinnen und Unternehmer brauchen im Umgang mit den aktuellen Herausforderungen vor allem mehr ‚Hausverstand‘“, nimmt WBNÖ Direktor Harald Servus auf die Ergebnisse der aktuellen IMAS-Umfrage Bezug. Zielgerichtete und lösungsorientierte Maßnahmen seien in Krisenzeiten wie diesen mehr denn je gefordert. Mit der Mission Hausverstand werde gemeinsam mit WBNÖ FunktionärInnen und Mitgliedern ein Programm entwickelt, das maßgeschneidert auf die Anliegen der NÖ Unternehmen sei.

Mitglieder-Umfrage und Bezirkstour

„Der umfassende Beteiligungsprozess startet mit einer vom IMAS-Institut durchgeführten Umfrage, bei der die rund 10.000 Hauptmitglieder des NÖ Wirtschaftsbundes aktuell brennende Themen und Herausforderungen mitteilen können“, erklärt Servus. In weiterer Folge finde im Zeitraum von Mai bis Oktober 2022 eine Bezirkstour mit 20 Bezirksevents statt. „In diesem Rahmen werden wir mit unseren 3.000 Funktionärinnen und Funktionären über die ganz konkreten Anliegen und Sorgen der Menschen und Betriebe in der Region diskutieren und Lösungsvorschläge erarbeiten.“ Die Ergebnisse würden in ein maßgeschneidertes Programm des NÖ Wirtschaftsbundes für die kommenden Jahre fließen.

„Jetzt ist mehr denn je gesunder Menschenverstand gefragt. Wir müssen zusammenhalten und gemeinsam Lösungen erarbeiten, die realistisch und umsetzbar sind“, betonen Ecker und Servus. „Wir freuen uns, die „Mission Hausverstand“ gemeinsam erfolgreich umzusetzen und in weiterer Folge verbesserte Rahmenbedingungen für unsere NÖ Betriebe zu schaffen.“

Zum Hintergrund der Mission Hausverstand

„Die absolute Mehrheit der vorab befragten NÖ Unternehmerinnen und Unternehmer ist davon überzeugt, dass man für die aktuellen Herausforderungen unserer Zeit mehr ‚Hausverstand‘ braucht, um Probleme zu lösen“, erläutert Studienleiter Paul Eiselsberg den Hintergrund des bevorstehenden Programmprozesses beim NÖ Wirtschaftsbund. Hausverstand werde dabei von den NÖ Unternehmerinnen und Unternehmern vor allem mit logischem und eigenständigem Denken und Handeln, Verantwortung, sozialer Kompetenz und Handeln nach bestem (Ge-)Wissen assoziiert.


Bildlegende: (v. l.) Studienleiter DDr. Paul Eiselsberg vom IMAS Institut, Wirtschaftsbund Landesgruppenobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker und Wirtschaftsbund NÖ Direktor Harald Servus präsentieren die „Mission Hausverstand“ des Wirtschaftsbundes Niederösterreich.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wechsel in der Gemeindegruppe Laxenburg

Wechsel in der Gemeindegruppe Laxenburg

Bezirksgruppenobmann Erich Moser und seine Stv. LAbg. Marlene Zeidler-Beck betonten, wie wichtig ein Restart nach 2 Jahren Pandemie ist und gratulierten dem neuen Vorstand rund um Obmann Josef Stanitz. Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:...

mehr lesen
Neuwahl in der Gemeindegruppe Biedermannsdorf

Neuwahl in der Gemeindegruppe Biedermannsdorf

Nach langjähriger unermüdlicher Tätigkeit als Obmann übergab Baumeister Wolfang Heiss an Michael Frimel. Bezirksgruppenobmann Erich Moser gratulierte dem neu gewählten Vorstand zur Wahl. Im Zuge der Versammlung wurde Wolfgang Heiss mit der Silbernen Ehrennadel des...

mehr lesen