Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

Wirtschaftsbund NÖ Forderung umgesetzt: Nationalrat beschließt erweiterte Steuerbefreiung für Weihnachtsgutscheine

© Foto: WBNÖ/Schörg

Wirtschaftsbund NÖ Forderung umgesetzt: Nationalrat beschließt erweiterte Steuerbefreiung für Weihnachtsgutscheine

„Damit bekommen Unternehmen die Möglichkeit heuer entfallende Weihnachtsfeiern durch Gutscheine auszugleichen,“ begrüßt Landesobmann Wolfgang Ecker die Umsetzung der WBNÖ Forderung im Nationalrat.

Der Wirtschaftsbund Niederösterreich begrüßt den Beschluss im Nationalrat mit dem die Möglichkeit für Unternehmen geschaffen wird, statt einer Weihnachtsfeier bis zu 365 Euro steuerfreie Gutscheine an die Beschäftigten auszugeben. „Damit wird unser Vorschlag an die Bundesebene umgesetzt“, begrüßt NÖ Wirtschaftsbund Landesobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker die steuerliche Maßnahme des Gesetzgebers.

„Durch die Corona-Pandemie müssen neben anderen Veranstaltungen heuer auch die traditionellen Weihnachtsfeiern der Betriebe entfallen. Viele von unseren Unternehmerinnen und Unternehmer nutzen diesen Anlass aber gerne, um sich bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die gemeinsame Arbeit im abgelaufenen Jahr zu bedanken. Hier war von vielen Seiten der Wunsch da, Ersatz zu schaffen“, sagt WBNÖ Landesobmann Wolfgang Ecker. „Daher kam unsere Idee, den Unternehmen die Möglichkeit zu geben, statt der Weihnachtsfeier mehr Gutscheine an die Beschäftigten ausgeben zu können, ohne dass dafür zusätzlich Steuern abgezogen werden müssen“, so Ecker. „Mit dem heutigen Beschluss im Nationalrat wird dieser Wunsch möglich gemacht. Es freut uns, dass diese Lösung rasch von der Regierungskoalition umgesetzt wurde.“

„Mit der erweiterten Möglichkeit für höhere Mitarbeitergutscheine zu Weihnachten wird eine Win-Win Lösung für Beschäftigte und Betriebe geschaffen, denn Gutscheine werden in der Regel auch ausgegeben und die Konjunktur wird belebt“, sagt der Direktor des NÖ Wirtschaftsbundes Harald Servus. Dazu sei es jedoch wichtig, dass die Firmen dabei Gutscheine von regionalen Betrieben ausgeben, damit das Geld nicht an große Online-Riesen abfließt. „Es gibt viele Möglichkeiten dafür zu sorgen, dass die Gutscheine auch den niederösterreichischen Betrieben zu Gute kommen, wie zum Beispiel Gutscheine der NÖ Wirtshauskultur oder der Wirtschaftskammer Fachgruppe Gastronomie, des österreichischen Buchhandels oder überbetriebliche Gutscheinen, wie sie oft von Regionen, Gemeinden oder auch manchen Banken angeboten werden.“

„Nachdem es rechtlich nicht möglich war, die Steuerbefreiung auf Gutscheine von heimischen Unternehmen zu beschränken, braucht es den Zusammenhalt und die Solidarität von Unternehmen und Mitarbeitern“, so Wolfgang Ecker und Harald Servus. „Wir appellieren an alle Unternehmerinnen und Unternehmer nur Gutscheine auszugeben, die auch unserer Wirtschaft in Niederösterreich zu Gute kommen, denn so bringt die erweiterte Steuerbefreiung für die Weihnachtsgutscheine zusätzliche Impulse für die Konjunktur im Land.“

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Ammersin Getränkewelt – neu in Klosterneuburg

Ammersin Getränkewelt – neu in Klosterneuburg

Geschäftseröffnung von Ammersin Getränkewelt, einem Flagshipstore mit Sortimentsvielfalt. Am Standort der altbekannten Firma Getränke Wagner hat vor kurzem der Flagshipstore Ammersin Getränkewelt in Klosterneuburg eröffnet. „Die Besucher erwartet auf einer...

mehr lesen