Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

Markus Fischer neuer Obmann des Fachverbandes Güterbeförderung in der WKÖ

© Foto: Wirtschaftsbund Niederösterreich

Markus Fischer neuer Obmann des Fachverbandes Güterbeförderung in der WKÖ

Der WBNÖ Funktionär aus Neunkirchen ist damit oberster Vertreter der Branche in Österreich

Der Fachverband Güterbeförderung in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt die Interessen aller österreichischen Güterbeförderungsunternehmen und zählt rund 6.300 Mitglieder. Mit dem Transportunternehmer Markus Fischer (38) folgt ein Niederösterreicher und aktiver WBNÖ Funktionär dem bisherigen Obmann Günther Reder aus Oberösterreich nach.

„Herzlichen Glückwunsch an Markus Fischer zur neuen Funktion und viel Erfolg bei dieser Aufgabe“, gratuliert NÖ Wirtschaftsbund Landesobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker. „Die Branche der Güterbeförderer hat aktuell große Herausforderungen zu stemmen. Markus Fischer weiß aus seinem eigenen Betrieb sehr gut, wo nun angesetzt werden muss. Er wird die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer der Branche sehr gut vertreten.“

„Markus Fischer ist seit mehr als 10 Jahren für den NÖ Wirtschaftsbund als Funktionär in der Interessenvertretung für seine Branche aktiv“, so WBNÖ Direktor Harald Servus. „Es freut uns, dass mit ihm ein Funktionär aus den Reihen des NÖ Wirtschaftsbundes an der Spitze des WKÖ Fachverbandes steht. Mit seiner Erfahrung in der Interessenvertretung und seinem Engagement wird Markus Fischer der Branche in dieser herausfordernden Zeit eine starke Stimme geben.“

„Zur Kompensation der hohen Energiepreise sieht das aktuelle „Anti-Teuerungspaket“ der Bundesregierung Direktzuschüsse für besonders energieintensive Unternehmen vor. Wir werden uns dafür einsetzen, dass davon insbesondere die österreichischen Transportunternehmen profitieren“, so der neue Fachverbandsobmann Markus Fischer. Die Transportbranche leide besonders unter den aktuellen Herausforderungen und sei bereits von der Investitionsprämie ausgenommen worden und damit leer ausgegangen. Gerade deshalb müsse die Branche dringend entlastet werden. Fischer fordert zudem eine Senkung der Mineralölsteuer für gewerblich genutzten Diesel. „Um die Transportbranche zu entlasten, sollte ein eigener Gewerbediesel eingeführt werden und die Mineralölsteuer für diesen auf das europarechtlich vorgegebene Mindestmaß gesenkt werden“, so Fischer. Die Umsetzung der Mineralölsteuersenkung in Deutschland zeige, wie stark und rasch eine Steuersenkung auf Sprit wirke. Dort bringe diese eine Entlastung von bis zu 30 Cent pro Liter. Einen weiteren Schwerpunkt in seiner neuen Funktion wolle Fischer im Kampf gegen den akuten Arbeitskräftemangel setzen.

Markus Fischer gründete im Jahr 2010 die MB Petro Logistics GmbH mit Sitz in Neunkirchen und weiteren Standorten in Oberösterreich und Tirol. Seit 2012 ist er als Funktionär in der NÖ Wirtschaftskammer tätig und seit 2013 im Ausschuss des Fachverbandes Güterbeförderung. Als Fachgruppenobmann in der WKNÖ vertritt er seit 2018 die Branche auf Landesebene.


Bildlegende: WBNÖ Landesobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker und WBNÖ Direktor Harald Servus gratulieren Markus Fischer zur neuen Funktion als Obmann des WKÖ Fachverbandes Güterbeförderung.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Frühschoppen des WB Hinterbrühl

Frühschoppen des WB Hinterbrühl

Bei sommerlichen Temperaturen fand der traditionelle Frühschoppen des Wirtschaftsbundes Hinterbrühl nach 2-jähriger Corona-Pause heuer wieder im Garten des Hotel-Restaurants Höldrichsmühle statt. Mit Spanferkel, Bier vom Fass und hausgemachten Mehlspeisen wurden die...

mehr lesen