Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

Ein Blick hinter die Kulisse – Zu Gast bei Bucher und Hüttler

Ein Blick hinter die Kulisse – Zu Gast bei Bucher und Hüttler

Die Firmen Bucher und Hüttler sind nicht nur im Bezirk Zwettl bekannt. Um einen guten Einblick in die Geschichte der Unternehmen zu bekommen, waren unter anderem auch Wirtschaftsbund Funktionäre beim Betriebsbesuch vertreten.

  • Tiefe Einblicke in das Unternehmen Traumausstatter Bucher GmbH

Andreas Bucher begann 1998 seine Lehre als Tapezierer & Dekorateur, absolvierte 2008 den Meister und 2011 den Gewerberechtlichen Tapezierer & Dekorateur Meister. Mentor ist sein Vater, der ebenso in dieser Branche in Wien selbstständig gewesen ist.

Im August 2018 übernahm er nach jahrelanger Zusammenarbeit mit seinem vorigen Chef Joe Leithner dessen Betrieb und sicherte somit wichtige Arbeitsplätze in Groß Gerungs. Erfreulich durfte die Abordnung des Wirtschaftsbundes Gr. Gerungs Obmann Karl Eschelmüller & Obmann Stv. Roland Rogner in Begleitung von Maximilian Igelsböck sowie Christian Laister feststellen, dass diese nicht nur gesichert, sondern auch aufgestockt wurden.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen Traumausstatter Bucher GmbH acht MitarbeiterInnen, davon 2 Lehrlinge. Auch für das Jahr 2021 ist bereits eine Lehrstelle fix vergeben. Stolz verkündete Andreas Bucher, dass alle seine MitarbeiterInnen im Umkreis von 15km zu Hause sind. Gleich nach der Übernahme & Gründung der Traumausstatter Bucher GmbH begannen umfangreiche Umbauarbeiten am Standort in der Linzer Strasse 5. Die Werkstätte wurde auf ca. 220m² erweitert und bietet nun ausreichend Platz für modernste Nähmaschinen und die Durchführung aller angebotenen Leistungen. Der Verkaufsraum erstreckt sich nun über eine Fläche von ca. 180m² auf welcher sich die Kunden Muster von Vorhängen, Möbelstoffen, Sonnenschutz und Böden ansehen können. Eines der Erfolgsgeheimnisse ist, dass das gesamte Team speziell auf die angebotene Produktpalette von der Polsterei, Bodenverlegung, Wandgestaltung, Sonnen- und Sichtschutz sowie Bettwaren ausgebildet und geschult ist.

Der Kunde kann sich in angenehmer Atmosphäre beraten lassen und sich die in Frage kommenden Muster auch gerne mit nach Hause nehmen. Matratzen werden beispielsweise kostenlos zum Probeliegen geliefert. Mit seinen drei Fahrzeugen bedient der gebürtige Wiener Kunden im gesamten Wald-/Weinviertel sowie im Wiener Raum. Dank seines guten Rufes in der Branche durfte in diesem Jahr Andreas Bucher mit seinem Team und einem befreundeten Kollegen die Wiener Staatsoper sowie Volksoper mit Tanzboden ausstatten. Auch umliegende Kur-/Heilanstalten greifen gerne auf das Knowhow des Traumausstatters zurück.

Auch Maximilian Igelsböck hat betont, dass die Stadtgemeinde dankbar für die gute Zusammenarbeit mit der Firma ist. Sein persönliches „Steckenpferd“ ist jedoch die Polsterei – Mit Leidenschaft restauriert Andreas Bucher alte Möbel und baut diese von Grund neu auf. Mit seinen modernen Spezialmaschinen  ist er auch immer wieder mit lokalen Unternehmen in enger Zusammenarbeit und unterstützt dort im Hintergrund. Eine nachhaltige Antriebskraft für die gesamte Wirtschaft im Großraum Groß Gerungs.

  • Ein weiterer Betriebsbesuch führte zur Firma Hüttler

Seit über 15 Jahren gibt es die Firma Hüttler aus Oberkirchen. Aus dem Einzelunternehmen Andreas Hüttler wurde 2009 die Hüttler OG gegründet. Vater und Sohn – Andreas und Thomas – sind von Anbeginn an auf Erfolgskurs.

Begonnen wurde mit der Holzrückung, doch dann erkannte das Duo schnell, dass es im Bereich der Forstwirtschaft noch weiteren Bedarf an Dienstleistungen gibt. Es wurde eine Holzhackmaschine angeschafft, die der Sprung zum Erfolg sein sollte. Zwischenzeitlich verfügt das Unternehmen über 3 Hacker mit jeweils einem 420PS  John Deeere als Antriebsmaschine. Um das gehackte Material abzutransportieren stehen 4 Transportfahrzeuge mit Hängern bzw. Abschiebewagen zur Verfügung. Der Fuhrpark umfasst einen Rundholz LKW, einen Forwarder sowie einen Tieflader für den Forstmaschinentransport. Wichtig bei der Maschinenauswahl ist es den Chef’s , dass mit der Maschine dem Kunden höchste Qualität des Hackgut produziert werden kann. Die Hacker wurden daher in den letzten Jahren nicht größer, sondern es wurde vermehrt Wert darauf gelegt, am neuesten Stand der Technik zu sein.

Als ausgebildeter Landmaschinen Techniker, ausgezeichnet als Österreichischer Vize-Staatsmeister, ist Thomas nicht nur für den Holzeinkauf und Vertrieb zuständig, sondern ist auch der hauseigene Mechaniker und hält mithilfe seines Teams den gesamten Fuhrpark in Schuss. Wie bei den Maschinen nutzt das Unternehmen auch im Bereich des Auftragsmanagments und der sonstigen Verwaltung moderne Technik. Standorte der Hackguthaufen werden digital erfasst und direkt den Fahrern übermittelt – ebenso werden die Touren und Aufträge des jeweiligen Arbeitstages den Mitarbeitern digital auf ihre Handys geschickt. Das Hauptgeschäft „Hackgut“ gliedert sich in zwei Teilbereiche. Einerseits wird Hackgut für den Heizbedarf der Privathaushalte erzeugt, andererseits wird Material von Waldbauern eingekauft und an die umliegenden Biomasse Kraft-Wärmekopplungsanlagenbetreiber verkauft.

Eine „kleine“ Version so einer Anlage durften sich Max Igelsböck, Chistian Laister, Josef Eibensteiner, WB Obmann Karl Eschelmüller, WB Obm. Stv. Roland Rogner ansehen. Die Familie betreibt auf ihrem Hof eine KWK-Anlage mit einer elektrischenLeistung von 30kW/h, sowie einer thermischen Leistung von ca. 70Kw/h. Erzeugt wird der Strom mithilfe der Pyrolyse von einem 8-Zylinder GM Motor. Der gesamte erzeugte Strom wird in das Netz eingespeist – die Anlage der Hüttlers produziert den Jahresbedarf an Strom für 50 Haushalte. Mit der entstehenden Abwärme wird in Oberkirchen ein kleines Fernwärmenetz betrieben.

Neben den Dienstleistungen im Forst- und Transportbereich bietet die Hüttler OG auch Rindenmulch und Dekor-Hackgut aus eigener Erzeugung an. Seit 2019 vertreibt das Unternehmen auch Holzpellets. Die Pellets werden den Kunden mit dem hauseigenen Pellets-LKW, der mit der modernsten Mess-,Wiege- und Pumptechnik ausgestattet ist, geliefert. 

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Ammersin Getränkewelt – neu in Klosterneuburg

Ammersin Getränkewelt – neu in Klosterneuburg

Geschäftseröffnung von Ammersin Getränkewelt, einem Flagshipstore mit Sortimentsvielfalt. Am Standort der altbekannten Firma Getränke Wagner hat vor kurzem der Flagshipstore Ammersin Getränkewelt in Klosterneuburg eröffnet. „Die Besucher erwartet auf einer...

mehr lesen