Der NÖ Wirtschaftsbund
in den Bezirken

Kontakt
zu uns

Wirtschaftsbund Niederösterreich

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel: 02742 / 90 20 – 30 00
Fax: 02742 / 90 20 – 35 00
office@wbnoe.at
www.wbnoe.at

Der WB NÖ auf Social Media

X

Bilanz BundEISrätin Tour und Herbst-Schwerpunkte: Was die Mödlinger Wirtschaft jetzt braucht!

© Foto: Michaela Habinger

Bilanz BundEISrätin Tour und Herbst-Schwerpunkte: Was die Mödlinger Wirtschaft jetzt braucht!

25 Betriebe mit insgesamt fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in acht Orten des Bezirkes
besuchte das Team der Wirtschaftsbund-Bezirksgruppe Mödling im Rahmen der Eis-Tour mit
Bunde(i)srätin Marlene Zeidler-Beck. Mit kühler Erfrischung von „das eis“ wurde ein kleines
Dankeschön für den besonderen Einsatz in besonderen Zeiten übergeben, gleichzeitig aber auch die
Gelegenheit für zahlreiche Gespräche mit Unternehmerinnen und Unternehmern quer durch alle
Branchen genutzt. Das Fazit ist klar: die Stimmung in der Wirtschaft ist gut, jetzt gilt es die Weichen
für nachhaltigen Aufschwung zu stellen und den Wirtschaftsstandort Mödling für die
Herausforderungen der Zukunft zu rüsten.

„Die Auftragsbücher in den meisten Mödlinger Unternehmen sind gut gefüllt, die Stimmung unter
den Unternehmerinnen und Unternehmern ist insgesamt eine sehr gute. Die Betriebe haben in den
vergangenen 1,5 Jahren viel Flexibilität bewiesen, sind vor allem auch dank Teamwork
gut durch herausfordernde Zeiten gekommen. Gerade jetzt gilt es aber auch an einigen Schrauben zu drehen, damit es beim prognostizierten Wachstum bleibt“, so Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck, die im Rahmen der Eistour Betriebe quer durch alle Branchen besucht hat: von Handwerksbetrieben,
Handelsgeschäften, Blaulichtorganisationen und Bildungseinrichtungen/Interessenvertretungen bis hin zu Dienstleistern und nicht zuletzt auch die kritische Infrastruktur.

Maßnahmen für die Mödlinger Wirtschaft – Regionalen Standort weiterentwickeln:

Der Wirtschaftsstandort Mödling ist nach wie vor attraktiv, insbesondere die Betriebsgebiete boomen. „Wir sehen, dass heute immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter klimafreundlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. mit dem Rad zu ihrem Arbeitsort pendeln. Um diese positive Entwicklung zu forcieren, müssen wir weiterhin in den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel investieren und insbesondere auch die Anbindung an die Betriebsgebiete – auch für Fußgänger und Radfahrer – verbessern“, betont Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck.

Arbeitsmarkt stärken:

„Aus dem Fachkräftemangel ist mittlerweile ein Mitarbeitermangel
geworden. In nahezu allen Betriebsbesuchen waren wir mit diesem Thema konfrontiert. Die
Aufträge sind da, können aber oft nicht in einer vernünftigen Zeit abgehandelt werden. Die
Sicherung von ausgebildeten Fachkräften können wir nur schaffen, wenn wir unsere Jugend fördern
und ihnen die erfolgreiche, duale Ausbildung schmackhaft machen können. Denn der Spruch
‚Handwerk hat goldenen Boden‘ kommt nicht aus der Mode“, fordert Bezirksgruppenobmann-Stv.
und WK-Mödling Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht die duale Ausbildung weiter zu stärken
und alles zu tun, um Unternehmen bei der Suche nach Arbeitskräften bestmöglich zu unterstützen.
Ein wichtiger Schritt dabei ist die verpflichtende Berufsorientierung in den Schulen, wie sie etwa
durch das BIZ im Haus der Wirtschaft Mödling angeboten wird.

Weiteren Lockdown und Beschränkungen vermeiden, Impfung vorantreiben:

Selbstverständlich beobachten auch die Unternehmerinnen und Unternehmer die derzeit
steigenden Infektionszahlen sehr genau, wie im Rahmen der Sommertour deutlich wurde: „Nach
den Erfahrungen aus 1,5 Jahren Corona-Pandemie ist insbesondere im Bereich der
Gastronomie/Hotellerie die Sorge groß, dass es bei steigender Inzidenzzahl wieder zu
Beschränkungen in dieser Branche kommen wird. Gerade für Betriebe, die im
Veranstaltungsbereich verwurzelt sind und zahlreiche Familienfeiern, Hochzeiten, Geburtstage usw.
haben, würde eine Reduktion auf bestimmte Personenanzahlen ein ernstes
Problem darstellen. Umso wichtiger ist es, dass wir die Impfung vorantreiben, aufklären und
zahlreiche niederschwellige Impfangebote wie in NÖ mit den Impfbussen, die auch im Bezirk
Mödling touren, forcieren. Wichtig sind klare und praktikable Lösungen sowohl für die Kundinnen
und Kunden als auch für die Betriebe“, plädiert Bezirksgruppenobmann Erich Moser.


„Die grundsätzlich sehr positive Stimmung der Wirtschaft im Land bestätigt übrigens auch eine
aktuelle IMAS-Studie. Demnach erwarten sich drei Viertel der Befragten, dass sich die wirtschaftliche
Lage in den nächsten 12 Monaten verbessern oder zumindest gleich bleiben wird. Zwei Drittel sind
überzeugt, dass sich der Standort Niederösterreich in die richtige Richtung entwickelt“, so
Bezirksgruppenobmann WKNÖ-Vizepräsident Erich Moser abschließend.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Ein Leuchtfeuer in Tribuswinkel

Ein Leuchtfeuer in Tribuswinkel

Bereits 1912 wurden die Veitscher Fackelwerk Feuerwerke Buryan gegründet, die Isabella Buryan in mittlerweile vierter Generation führt. In traditioneller Handarbeit werden das ganze Jahr über qualitativ hochwertige Fackeln hergestellt„Das besondere daran ist, dass die...

mehr lesen
Gewinnen mit regionalem Einkauf

Gewinnen mit regionalem Einkauf

Mit der alljährlichen Aktion "nah, sicher!", einer gemeinsamen Aktion der Volkspartei Niederösterreich, des NÖ Wirtschaftsbundes, des NÖ Bauernbundes, der Niederösterreichischen Versicherung, NÖN, EVN und der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien wird der Einkauf...

mehr lesen